1. MEN-D Denkwerkstatt

Wednesday, 2. November 2016
Kategorie: Eigene Veranstaltungen

 

Am 6.12.2016 findet in Bonn die 1. MEN-D Denkwerkstatt zu dem Thema "Monitoring und Evaluierung der EU-Programme zur ländlichen Entwicklung post 2020" statt.

Zentrale Aufgabe der Denkwerkstatt („Think Tank“) ist die Entwicklung von neuen Ideen und Perspektiven für die zukünftige Ausgestaltung und Umsetzung von Monitoring und Evaluierung (M+E) im Bereich der Förderung ländlicher Räume insbesondere durch den ELER sowie der anderen ESI-Fonds auf nationaler und europäischer Ebene. Die konkrete Ausrichtung und die Themen der Denkwerkstatt ergeben sich zum einen durch den fortschreitenden Entwicklungsprozess des M+E-Systems post 2020 auf der EU-Ebene und sollen zum anderen durch die Akteure der Denkwerkstatt mitgestaltet werden.

Die Denkwerkstatt ist neben der Geschäftsstelle MEN-D und dem BMEL mit kreativen PraktikerInnen und WissenschaftlerInnen aus dem M+E Bereich besetzt. Die TeilnehmerInnen bringen dabei ihre Erfahrungen aus unterschiedlichen Förderprogrammen insbesondere der EU-Strukturfonds (EFRE, ESF) aktiv ein und tauschen sich aus.

Regelmäßige Treffen der Denkwerkstatt zu spezifischen Themen sind einmal pro Jahr geplant. Die Ergebnisse aus der Denkwerkstatt werden zum einen im Rahmen der Vernetzungsarbeit von MEN-D wie der Jahresveranstaltung rückgekoppelt und zum anderen an die EU-Ebene als rahmensetzende Ebene kommuniziert.

Im Zentrum steht dabei die Frage, wie ein EU-weites M+E System in der Förderperiode nach 2020 aus deutscher Sicht aufgebaut (Anforderungen an Ziele, Indikatoren, Methoden, Prozesse) und welche Arbeitsteilung zwischen der EU und der Ebene der Mitgliedstaaten dabei angestrebt werden sollte.